Wir züchten keine Boston Terrier mehr !

Jeder zukünftige Welpenkäufer hat es in der Hand, ob es weiterhin Massenzuchtanlagen und Hundehändler geben wird! Kathrin Hansen

                                 Tipps für den Welpenkäufer
                                                    oder
                       Ein neues Familienmitglied kommt ins Haus



Wenn Sie und Ihre Familie die Entscheidung getroffen haben, daß ein Welpe Ihre Familie bereichern soll, bitten ich Sie, auf einige Dinge zu achten !


Ein Hund wird Sie über viele Jahre durch Ihr Leben begleiten. Darum „denken sie voraus“.

Sind alle Familienmitglieder für einen Hund ?

Haben Sie ihren Vermieter gefragt, ob Sie einen Hund halten dürfen ?

Sind Ihre Nachbarn auch für Hunde im Haus ?

Ist Ihnen bewußt, daß ein Hund eventuell viel Geld kosten kann  (Tierarzt, OP, chronische Erkrankungen etc.)?

Gibt es Menschen in Ihrem Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis, die sich in einem Notfall um Ihr Tier kümmern ?

Leben Sie in einem Umfeld, in dem eine artgerechte Tierhaltung möglich ist ?

Falls Sie den ganzen Tag berufstätig sind oder in der nächsten Zeit vorhaben, wieder ins Berufsleben einzusteigen und Sie keine zuverlässige Person haben, die sich tagsüber um Ihr Tier kümmert, kaufen sie sich bitte keinen Hund.
Ein Hund ist ein Rudeltier ! Er würde geistig, körperlich und seelisch verkümmern. Der Hund braucht seine Meute, dazu gehört auch der Mensch.

Das soll natürlich nicht heißen, daß der Hund nicht mal alleine bleiben kann, es sollte aber keine Dauerlösung sein.

Das Obenstehende alles geklärt? „FEIN“.




Die Suche nach einem guten Züchter



Sie werden schnell feststellen, daß ein Boston Terrier Welpe von einem guten Züchter nicht einfach zu bekommen ist.
Einige Züchter haben lange Wartelisten und begutachten Ihre zukünftigen Welpenbesitzer sehr genau.

Bitte werde sie nicht ungeduldig und geraten Sie nicht in Versuchung, bei den falschen Züchtern zu kaufen. (siehe Link „Hinschauen statt Wegsehen“)

Es gibt zwei Arten von Züchtern.

Die einen sind Züchter, die anderen sind Liebhaber-Züchter.

Es gibt Züchter, die halten sehr viele Hunde und vielleicht sogar mehrere Rassen.
Sie beabsichtigen, mit ihrer Zucht in einer Rasse Akzente zu setzen.
Das heißt, sie versuchen, ein völlig einheitliches Bild ihrer Hunde zu erreichen.
Nur die BESTEN Hunde verbleiben in ihrer Zucht.
Es bedarf eines großen Hundestammes, um dieses Ziel zu erreichen.

Ob ich allerdings Hund in so einer Zuchtstätte sein möchte, steht auf einen anderen   Blatt !!!


Nun aber zu den „Liebhaber-Züchtern“
( bei denen Sie natürlich kaufen möchten ;o)

In der heutigen Zeit haben Sie den großen Vorteil des WWW.
Dieses Portal sollten sie aber nur zur einer Vorauswahl nutzen. Lassen sie sich nicht täuschen, wenn Sie nur Bilder auf einer Homepage finden, auf denen die Hunde wie gemalt dastehen.
Auf jede Homepage gehören auch Bilder die den Alltag zeigen.(das ist meine Meinung)

Es geht nichts, aber auch gar nichts über ein persönliches Gespräch!
Sie sollten sich die Zuchtstätte schon vor dem Welpenkauf  ansehen. Dieses gilt auch für Zuchtstätten im Ausland.

Der Liebhaber-Züchter hält seine Tiere im Familienverbund von jung bis alt.

Die Welpen werden in enger Gemeinschaft zum Menschen großgezogen.
Sie werden liebevoll auf das Familienleben vorbereitet, mit allen Geräuschen und Eindrücken der Umwelt.

Ein guter Züchter wird seine Hunde für den Menschen und für ein Leben in unserer heutigen Umwelt züchten, bei denen das Aussehen so nah wie möglich an den Standard reichen soll. Wenn dabei auch noch perfekt aussehende Hunde zum Vorschein kommen, ist das Glück des Liebhaber-Züchters perfekt.

Leider haben oft Ausstellungsprädikate Vorrang gegenüber klaren Wesensbestimmungen ( das wird ein neues Thema auf dieser Homepage, geben Sie mir nur etwas Zeit)

Hat der Welpenkäufer alles so bei seinem Liebhaber Züchter vorgefunden?
Dann „ Herzlichen Glückwunsch“.

Wenn nun noch der Liebhaber-Züchter entscheidet, daß Sie das Glück haben, eines seiner Familienmitglieder zu bekommen, noch einmal „ Herzlichen Glückwunsch“

Die Unterschrift auf einem gut ausgearbeiteten Kaufvertrag sollte das Tüpfelchen auf dem „i“ sein.
Denn es geht hier um ein Lebewesen !!

Am Tag der Tage auf dem Weg ins neue Zuhause haben Sie einen Futterplan, Futter für die nächsten Tage, Impfausweis, Chipnummer, Entwurmungsplan, Wasser, Leine, Geschirr und einen Napf im Gepäck.

Natürlich sitzt jemand Ihrer Familie mit dem Welpen auf der Rücksitzbank des Autos, ausgestattet mit Handtüchern, Zewarolle und einem kleinen Hundespielzeug, am besten ein Spielzeug und eine Decke, die der Welpe schon kennt.
Ideal wäre eine Transportbox, die Sie neben sich stellen können, schön wohlig eingerichtet ;o)

Ab diesem Zeitpunkt wird sich Ihr Leben ändern , das garantiere ich Ihnen!


P.S.
Bei Problemen mit Ihren Welpen, egal welcher Art, wird Ihnen der Liebhaber-Züchter
immer weiterhelfen.

 © Petra Neumann